Reaktive Sauerstoffradikale bei Patienten mit obstruktivem Schlaf-Apnoe-Syndrom und Regulation der Radikalenbildung durch Angiotensin Rezeptoren

Doctoral thesis German OPEN
Stemmler, Susanne (2003)
  • Publisher: Ruhr-Universität Bochum, Universitätsbibliothek
  • Subject: Sauerstoffradikal; ACE-Hemmer; Losartan; Schlafapnoe; Calciumantagonist

Hohe reaktive Sauerstoffradikalkonzentrationen (ROS) führen zu einer Schädigung der Zelle. In dieser Arbeit wurde überprüft, ob Veränderungen von intrazellulären ROS bei Patienten mit obstruktivem Schlaf-Apnoe-Syndrom (OSAS) vorliegen und welchen Einfluß Angiotensin AT-2-Rezeptoren bei der Bildung der ROS haben. Die ROS-Konzentration wurden fluoreszenzspektrophotometrisch in mononukleären Leukozyten bestimmt. Die intrazelluläre ROS-Konzentration stieg spontan und nach Stimulation mit Phorbol-myristat-acetat (PMA) bei Patienten mit OSAS und bei gesunden Kontrollpersonen an, jedoch ohne signifikanten Unterschied. Die Vorgabe des Singulet-oxygen-scavengers Natriumazid, des Peroxynitrit- scavengers Ebselen und des ACE-Hemmers Captopril sowie die Angiotensin AT-2-Rezeptoragonisten und der Angiotensin AT-1- Rezeptorantagonist führten zu einer signifikanten Verminderung der PMA-stimulierten intrazellulären ROS-Bildung, welches über den Angiotensin AT-2-Rezeptor zu erfolgen scheint.
Share - Bookmark