publication . Doctoral thesis . 2006

Bedarf an medizinischer Psychologie in der Zahnheilkunde:eine wissenschaftliche Untersuchung unter Zahnärzten und Zahnmedizinstudenten

Bastian, C. (Cordula);
Open Access German
  • Published: 18 Jun 2006
  • Country: Germany
Abstract
Die teilnehmenden Stichprobengruppen (52 Zahnärzte, 78 Studenten) wurden zu dem Thema "Bedarf an medizinischer Psychologie in der Zahnheilkunde" befragt, wobei eine Mehrheit von 89% aller Befragten eine psychologische Schulung eines Zahnarztes für wichtig erachtet. In Ermangelung einer ausreichenden psychologischen Vor- und Weiterbildung halten sich die befragten Zahnärzte und Studenten auch nicht für gut genug gerüstet, schwierige Situationen im Beruf adäquat zu meistern ("wenig bis durchschnittlich"). Folgerichtig ist die Forderung nach einer Einführung des Faches "Medizinische Psychologie" in das Studium der Zahnmedizin sehr hoch (92% der Zahnärzte und 91% de...
Subjects
free text keywords: Zahnmedizinische Psychologie; Psychologie in der Zahnheilkunde; Statistische Erhebung unter Zahnmedizinern. Bedarf an medizinischer Psychologie, Medicine and health, ddc:610
Related Organizations

3.1.3 Lernen des "richtigen Umgangs mit Problempatienten" 3.1.4 Schulung des Personals im Umgang mit "schwierigen Patienten" 3.1.5 Themen der Vorlesung/praktischen Übungen für Zahnmedizin-Studenten 3.1.6 Psychologische Schulung 3.2 Ergebnisse der Studentenbefragung 3.2.1 Beschreibung der Stichprobe 3.2.2 Bisherige Erfahrungen und Auseinandersetzung mit Psychologie 3.2.3 Erwartungen an die zahnmedizinisch-psychologische Ausbildung 3.2.4 Themeninhalte der zahnmedizinisch-psychologischen Ausbildung 3.2.5 Ausbildungsgestaltung/Art der Arbeit 3.2.6 Psychologische Schulung 4.

116. Sergl., H.G.: Psychologische Fragen bei der Behandlung alter Patienten. Zahnärztliche Praxis 26 (1975), S. 170-172.

123. Sergl, H.G.; Müller-Fahlbusch, H. (Hrsg.): Angst und Angstabbau in der Zahnmedizin.(1989 b). Quintessenz, Berlin.

124. Sergl., H.G.; Klages, U.: Kommunikationsanalysen in der kieferorthopädischen Beratung und Therapie. In: Müller-Fahlbusch, H.; Sergl, H.G. (Hrsg.): Der psychopathologische Fall in der zahnärztlichen Beratung und Behandlung. Quintessenz, Berlin (1990), S. 109-116.

125. Sergl, H.G.; Huppmann, G.; Kreyer, G.: Jahrbuch der Psychologie und Psychosomatik in der Zahnheilkunde. Bd. 5: Psychologische Aspekte der Behandlung alter Menschen. Hänsel-Hohenhausen, Egelsbach, 1997.

126. Sergl, H.G.; Huppmann, G.; Kreyer, G.: Jahrbuch der Psychologie und Psychosomatik in der Zahnheilkunde. Bd. 6: Therapiestrategien. Hänsel-Hohenhausen, Egelsbach, 1998.

127. Sergl, H.G.; Huppmann, G.; Kreyer, G.: Jahrbuch der Psychologie und Psychosomatik in der Zahnheilkunde. Bd. 7: Psychologische Aspekte des zahnärztlichen Berufes. Hänsel-Hohenhausen, Egelsbach, 2001.

128. Spanos, N.P.; Lush, N.I.; Gwynn, N.I.: Cognitive skill-training enhancement of hypnotizability: Generalization effects and trance logic responding. Journal of Personality and Social Psychology 56 (1985), S. 795-804.

129. Standley, J.M.: Music research in medical/dental treatment: Meta-analysis and clinical applications. Journal of Music Therapy 23 (1986), S. 56-122. [OpenAIRE]

Powered by OpenAIRE Research Graph
Any information missing or wrong?Report an Issue