publication . Doctoral thesis . 2006

Odontologie im numismatischen Spiegel : Ein Beitrag zur Geschichte der Zahnheilkunde

Heckert, Gerold Rüdiger;
Open Access German
  • Published: 01 Jan 2006
  • Publisher: Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Country: Germany
Abstract
Obgleich Medaillen mit zahnheilkundlichen Motiven schon sehr lange vertreten sind, hat dies in der Literatur bisher wenig Beachtung gefunden. Eine eigenständige Veröffentlichung erschien 1988 herausgegeben von Ladendorf und Salaschek (Proskauer 1940), die sich aber nur mit der Reklame von Zahnärzten und für Zahnärzte auf Medaillen befasst. Dieser Publikation liegt die Zusammenstellung von Storer und der Katalog zur Sammlung Brettauer zu Grunde. In den USA führte der Gynäkologe Horatio R. Storer alle ihm bekannt gewordenen Medaillen mit medizinischem Bezug auf (Storer 1931). Die Sammlung des Triester Augenarztes Brettauer erfasste 1937 der Numismatiker Hol...
Subjects
free text keywords: Medical sciences Medicine, ddc:610
Related Organizations
50 references, page 1 of 4

4.3.2. Bronzemedaille des Congrès Dentaire International de Paris 1889 Medaille 1889, Bronze, geprägt, Durchmesser 37,1 mm, Gewicht 22,7 g, Hersteller Staatliche Münze Frankreich

Winfried Kretschmer: Geschichte der Weltausstellungen, Frankfurt u. New York 1999, S. 121-122

Ebd., S. 131

Medaille 1904, Bronze, geprägt, Durchmesser 57,0 mm, Gewicht 98,3 g,

11. Fauchard, Pierre (1678-1761) war Zahnarzt in Paris und gilt als der Begründer der wissenschaftlichen Zahnheilkunde. Siehe auch S. 23-29

12. Hayden, Horace H. (1769-1844) Begründer (zusammen mit Chapin A. Harris) des ersten zahnärztlichen Instituts der Welt. Siehe auch S. 31-35

13. Carabelli, Georg (1787-1842) war Begründer der zahnmedizinischen Schule in Wien und erster Dozent für Zahnheilkunde in Österreich. Er schrieb u. a. über anatomische Grundlagen der Endodontie.

14. Harris, Chapin Aaron (1806-1860) gründete zusammen mit Horace H. Hayden das Baltimore College of Dental Surgery. Siehe auch S. 31-35

15. Vermutlich gemeint war Linderer, Callmann Jacob (1771-1840), Zahnarzt in Berlin, Autor des Werkes „Lehre von den gesammten Zahnoperationen“ und zusammen mit seinem Sohn Joseph Autor des „Handbuchs der Zahnheilkunde“, auf den sich die Aufschrift der Medaille ebenso beziehen könnte.

16. Tomes, John (1815-1895) erforschte Zahnstrukturen (Tomesschen Fasern), Präsident der British Dental Association, 1886 in den Adelsstand erhoben.

17. Sauer, Carl (1835-1892) war erster deutscher Professor für zahnärztliche Prothetik am Berliner Universitäts-Institut.

18. Turner, Joseph George (1869-1955) britischer Zahnarzt (Dental surgeon), beschrieb die nach ihm benannten Zahnhypoplasien.

19. Vermutlich gemeint war Dubois de Chemant, Nicolas (1753-1824), Zahnarzt in Paris und Patentinhaber zur Herstellung von Porzellanzähnen. Siehe auch S. 169-173

20. Ring (1997), S. 285

22. Max Wehlau: Amerikanische Zahnheilkunde. Erfahrungen und Eindrücke vom Siebenten Internationalen Zahnärztlichen Kongress in Philadelphia und von meiner Studienreise durch die Vereinigten Staaten von Amerika und Canada, Berlin 1927

50 references, page 1 of 4
Any information missing or wrong?Report an Issue