publication . Doctoral thesis . 2005

"In allen guten Buchhandlungen ist zu haben". Buchwerbung in Deutschland im 17. und 18. Jahrhundert

Hauke, Marie-Kristin;
Open Access German
  • Published: 23 Feb 2005
  • Country: Germany
Abstract
Der Buchhandel entwickelte im Laufe des 17. und 18. Jahrhunderts zahlreiche Hilfsmittel zur Absatzförderung, auf die er als Produzent des „Massenartikels“ Buch angewiesen war und die ihn zum Vorreiter der modernen Wirtschaftswerbung machten. Ausgangsbasis dafür waren die im 16. Jahrhundert entstandenen Werbemittel Buchtitel, Titelblatt und Katalog, die durch die Buchanzeigen in verschiedenen Werbeträgern (Zeitung, Zeitschrift, Intelligenzblatt, Buch) sowie einige kleinere Formen (Handzettel, Prospekte, Subskriptionspläne, Werbebriefe u.a.) ergänzt wurden. Sie alle wurden von den Buchhändlern immer wieder den Marktbedürfnissen angepaßt, in unterschiedlichen Varia...
Subjects
free text keywords: Anzeigenwerbung, Buch / Anzeige, Sortimentsbuchhandel, Zensur / Buch, Pressezensur, Katalog, Bibliographie, Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie -ohne weitere Spezifikation-, ddc:020
Any information missing or wrong?Report an Issue