publication . Article . 2002

Lebenspartnerschaften mit und ohne Kinder: Ambivalenzen der Institutionalisierung privater Lebensformen

Lüscher, Kurt; Grabmann, Barbara;
Open Access German
  • Published: 01 Jan 2002
  • Publisher: Fachportal Pädagogik. DIPF
Abstract
Die historisch neue Aufgabe der rechtlichen Regelung von Lebensgemeinschaften gleichgeschlechtlich orientierter Menschen beinhaltet den Abbau von Diskriminierungen und stellt Fragen nach dem Verständnis von Ehe und Familie sowie deren Verhältnis zu anderen privaten Lebensformen. Die Analyse der zahlenmäßigen Verbreitung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften und der Begründung ihrer Verrechtlichung verweist auf spezifische Ambivalenzen der Institutionalisierung privater Lebensformen. Ein Überblick über aktuelle Schätzungen zum Bevölkerungsanteil gleichgeschlechtlich orientierter Menschen in verschiedenen Studien zeigt, dass dieser im internationalen Vergleich we...
Subjects
free text keywords: Lebensgemeinschaft, Homosexualität, Partnerschaft, Institutionalisierung, Familie, Familienform, Familienrecht, Kind, Ehe, Gleichstellung, Rechtsgrundlage, Recht, Cohabitation, Institutionalization, Family, Family law, Child, Marriage, Equal treatment, Legal basis, Law, Erziehung, Schul- und Bildungswesen, Education, Allgemeine Erziehungswissenschaft, Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft, ddc:370
59 references, page 1 of 4

2 Für die hier nicht näher darzustellende rechtliche Würdigung siehe u. a: Bundesamt für Justiz 1999, Basedow et al. 2000, Robbers 2000.

Basedow, J., Hrsg. (2000): Die Rechtsstellung gleichgeschlechtlicher Lebensgemein¬ schaften. Tübingen: Mohr Siebeck.

Bericht über die rechtliche Situation gleichgeschlechtlicher Paare im schweizerischen Recht, Zusammenstellung der Vernehmlassungen. Bern, Juni 2000 (Bundesamt für Justiz)

Bochow, M. (2001): Sozial- und sexualwissenschaftliche Erkenntnisse zur Homose¬ xualität. epd-Dokumentation 23/24, Heft 1, 42-51.

Bundesamt für Justiz (1999): Die rechtliche Situation gleichgeschlechtlicher Paare im schweizerischen Recht. Probleme und Lösungsansätze. Bern.

Cohler, B.J.; Beeler, J. (1999): The Experience of Ambivalence Within the Family. Young Adults „Coming Out" Gay or Lesbian and Their Parents. International Net¬ work on Intergenerational Ambivalence, Working Paper No. 1. Konstanz, Ithaca.

Cohler, B.J.; Galatzer-Levy, R.M. (2000): The Course of Gay and Lesbian Lives. Soci¬ al and Psychoanalytic Perspectives. Chicago: University of Chicago.

Cohn, D. (2000): Census Shows Big Increase in Gay Households. www.washingtonpost.com/wp-dyn/articles/A21119-2001Junl9.html.

3 Zum Konzept der „Verlässlichkeit" familialer bzw. personaler Beziehungen sie¬ he Lüscher 2001.

Commaille, J.; Martin, C. (2000): Pacs. La repolitisation du prive. L'Annee Sociale 2000, 123-138 [OpenAIRE]

Eggen, Bernd (2001): Gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften. Teil 1: Methodi¬ sche Aspekte und empirische Ergebnisse zur Verbreitung gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften ohne und mit Kindern. Baden-Württemberg in Wort und Zahl, 49, 8, 347-350.

Festy, P. (2001): Pacs. L'impossible bilan. Population & Societes. Bulletin mensuel d'information de rinstitut national d'etudes demographiques 369, juin: 1-4. [OpenAIRE]

Fthenakis, W.E. (2000): Gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften und kindliche Entwicklung. In: Basedow, J. (Hrsg.) Die Rechtsstellung gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften. Tübingen: Mohr Siebeck, 351-389.

Güntner, J. (2000): Endlich normal? Zur Institutionalisierung homosexueller Partner¬ schaften. Neue Zürcher Zeitung, 172, 58.

Haspel, M. (2001): Gleichgeschlechtliche Lebensweisen zwischen Unsicherheit und Freiheit. Aus der Perspektive einer evangelischen Sozialethik der Lebensformen und Sexualitäten. epd-Dokumentation 23/24, Heft 2, 67-76.

59 references, page 1 of 4
Powered by OpenAIRE Open Research Graph
Any information missing or wrong?Report an Issue