Differenzieren und Kooperieren: die Visegrád-Staaten bleiben für die deutsche Europapolitik trotz Differenzen relevant

Research OPEN
Lang, Kai-Olaf;
(2017)
  • Publisher: Berlin
  • Subject: Politikwissenschaft | Political science | Visegrad-Staaten | Europapolitik | European Politics | EU | Bundesrepublik Deutschland | Ostmitteleuropa | Osteuropa | internationale Beziehungen | regionale Verflechtung | europäische Integration | politischer Akteur | Interessenpolitik | Divergenz | Federal Republic of Germany | East Central Europe | Eastern Europe | international relations | regional interdependence | European integration | European Policy | political actor | pressure-group politics | divergence

Die vier Länder der Visegrád-Gruppe (Polen, Slowakei, Tschechien und Ungarn) haben sich aktiv in die Diskussion über die künftige Gestalt der Europäischen Union eingeschaltet. Sie haben bereits unter dem Eindruck des Brexit-Votums und des informellen Gipfels von Bratisl... View more
Share - Bookmark