publication . Article . 2015

Umbanda, Music and Music Therapy

Gregorio José Pereira de Queiroz;
Open Access
  • Published: 01 Feb 2015 Journal: Voices: A World Forum for Music Therapy, volume 15 (eissn: 1504-1611, Copyright policy)
  • Publisher: Universtity of Bergen Library
Abstract
Dieser Artikel diskutiert die Musiknutzung in religiosen Riten des Umbanda und die moglichen Korrelationen zwischen der Rolle, die Musik in diesen Riten spielt und ihrer Rolle im Musiktherapieprozess, insbesondere in einigen Ansatzen. Umbanda ist ein religioser Kult, der im fruhen 20. Jahrhundert in Brasilien entstand und in dem angenommen wird, dass die Anhanger inkorporieren, das heist, dass sie besessen werden von ubernaturlichen Kraften, die sie anbeten, mit der Absicht denjenigen zu helfen, die sie suchen, also Nachstenliebe praktizieren.
Persistent Identifiers
Subjects
free text keywords: trance, drumming, Umbanda, music, music therapy, Art, media_common.quotation_subject, media_common, Art history, Humanities, Music therapy, lcsh:Music, lcsh:M1-5000, lcsh:Psychology, lcsh:BF1-990
Communities
Digital Humanities and Cultural Heritage
Download fromView all 3 versions
Open Access
Voices
Article . 2015
Open Access
Voices
Article
Provider: UnpayWall
Open Access
Voices
Article . 2015
Provider: Crossref
Any information missing or wrong?Report an Issue