publication . Article . Other literature type . 2017

Undisciplined Plurality. Notes on a science theory of media pedagogy

Wolfgang B. Ruge;
Open Access
  • Published: 04 Apr 2017 Journal: Tagungsband: Spannungsfelder und blinde Flecken. Medienpädagogik zwischen Emanzipationsanspruch und Diskursvermeidung, volume 27, pages 100-120 (issn: 1424-3636, eissn: 1424-3636, Copyright policy)
  • Publisher: Sektion Medienpadagogik der Deutschen Gesellschaft fur Erziehungswissenschaft - DGfE
  • Country: Austria
Abstract
<jats:p>Eine Wissenschaftstheorie der Medienpädagogik stellt bisher ein Desiderat dar. Derzeit zeigen sich im Diskurs verschiedene «undisziplinierte» Pluralitäten, denen der Aufsatz nachspürt: (1) die unterschiedliche institutionelle Anbindung an Universitäten, (2) die unterschiedlichen Konfigurationen des Gegenstandes sowie (3) unterschiedliche Legitimationsargumentationen der Notwendigkeit von Medienpädagogik.</jats:p>
Persistent Identifiers
Subjects
free text keywords: Medienpädagogik, Wissenschaft, Disziplinarität, lcsh:Special aspects of education, lcsh:LC8-6691
Related Organizations
Any information missing or wrong?Report an Issue