Beschwerdemanagement im B2B-Sektor:Replikation und Erweiterung

Article English OPEN
Brock, Christian ; Evanschitzky, Heiner ; Blut, Markus ; Kenning, Peter ; Ahlert, Martin (2010)

Inhalt der vorliegenden Studie ist eine Replikation und Erweiterung des Modells zur Wirkung der wahrgenommenen Gerechtigkeit. Zunächst wird die Wirkung der wahrgenommenen Gerechtigkeit bei einem B2B-Dienstleister auf die Zufriedenheit sowie die Bindung der Kunden nach einer Beschwerde untersucht. Daran anschließend erfolgt eine Erweiterung des Modells um die Moderatoren Beziehungslänge und Bedeutung des Beschwerdeobjekts. Die Analyse zeigt, dass die prozedurale, interaktionale und distributive Gerechtigkeit zwar auch im B2B-Kontext die zentralen Determinanten der Beschwerdezufriedenheit darstellen, die einzelnen Dimensionen jedoch eine andere Gewichtung erfahren als in einer gemischten Stichprobe (B2B und B2C). Zudem zeigt die Erweiterung des Modells um die Moderatoren, dass auch zwischen den einzelnen B2B-Kunden Unterschiede in der Wirkung der drei Determinanten bestehen.
  • References (58)
    58 references, page 1 of 6

    [1] Vgl. Maxham III/Netemeyer (2002); Smith et al. (1999); Zeithaml et al. (1996).

    [2] Vgl. Homburg/Fürst (2007); Davidow (2003); Tax et al. (1998).

    [3] Vgl. Hocutt et al. (1997); Smith et al. (1999); Voorhees et al. (2006).

    [4] Vgl. Homburg/Fürst (2007).

    [5] Vgl. Backhaus/Voeth (2007); Webster (1978).

    [6] Vgl. Williams/Rao (1980).

    [7] Vgl. Barksdale/Powell/Hargrove (1984).

    [8] Vgl. bspw. zum Service Recovery Paradoxon Matos et al. (2007) und die dort zitierte Literatur.

    [9] Vgl. Hoffmann/Kelley (2000); Tax et al. (1998).

    [10] Vgl. Armstrong (2003); Hubbard/Vetter (1996).

  • Metrics
    0
    views in OpenAIRE
    0
    views in local repository
    46
    downloads in local repository

    The information is available from the following content providers:

    From Number Of Views Number Of Downloads
    Aston Publications Explorer - IRUS-UK 0 46
Share - Bookmark